An den Zeitungen aus Papier sieht man es: Digital gewinnt, Internetzeitungen und Nachrichtenportale werden gelesen, Papierzeitungen sterben.

Die Welt wird digital, auch beim Kleiderkauf (Bild: Internetagentur Schlagwort)

Die Welt wird digital, auch beim Kleiderkauf (Bild: Internetagentur Schlagwort)

Das archaische Ritual, Bäume zu fällen, um auf Papier Informationen zu drucken, stirbt aus.

Natürlich kann man immer noch sagen, “Internet, das brauch ich nicht für meine Firma”.

Aber es ist ungefähr so als wenn man zur Zeit, als das Auto aufkam gesagt hätte: Ich reite weiterhin mit dem Pferd / nehme die Kutsche.

Doch nicht nur bei Zeitungen ist der Trend zum Digitalen spürbar: Natürlich auch in allen anderen Gebieten, darunter selbstredend auch der Modesektor.

Ein Anbieter von Kleider kommt kaum noch um das Internet herum. Doch was ist zu beachten, wenn man einen Modegeschäft im Internet platzieren will?

Wer als Internetagentur Verkaufsplattformen für Kunden, etwa für Kleider, programmiert, der muß mit dem Shopkunden abklären, welche Zahlungsmöglichkeiten der Kleidershop anbieten soll.

Hier stellen sich daher laufend verschiedene Fragen, welche die konkrete Gestaltung des Kleiderladens betreffen.

  • Soll Kreditkartenzahlung möglich sein?
  • Sollen Direktzahlungssysteme wie Kauf mit Paypal, Sofortüberweisung, Skrill etc. eingerichtet werden?
  • Soll Ratenkauf möglich sein?
  • Kauf auf Rechnung zulassen?
  • Geschenkgutscheine einrichten?
  • Rabattgutscheine im Shop anbieten?
  • Rücksendungen erlauben?
Beispiel eines Modeportals mit Kleidung per Ratenkauf (Bild: Onlinetopshops.de)

Beispiel eines Modeportals mit Kleidung per Ratenkauf (Bild: Onlinetopshops.de)

Kreditkartenzahlung:

Dies ist für viele Kunden praktisch, aber verursacht einiges an Einrichtungsaufwand. Und man muß die Kosten berücksichtigen.

Direktzahlungssysteme:

Sofortzahlungssysteme sind praktisch, aber namentlich Paypal ist für Textilhändler mit einem enormen Risiko verbunden. Darüber berichtete das deutsche Staatsfernsehen ZDF und andere bereits. (Bericht über Paypal im ZDF)

Wir raten als Internetagentur daher großen Modeshops generell von Paypal ab, aber raten, andere Sofortüberweisungssysteme einzurichten, weil viele Käufer die Direktzahlung schätzen.

Ratenkauf:

Ratenkauf ist für den Modehändler mit Aufwand verbunden, ABER: Es erschließt zusätzliche Kundenkreise. Gerade bei hochpreisigen Modeeinkäufen sind Kunden dankbar, wenn Sie Ratenzahlung nutzen können. Weil viele Kleidungskäufer gezielt Modeshops suchen, die das auch anbieten, haben Vergleichsportale zum Teil eine Extrakategorie für Kleidung auf Ratenkauf eingerichtet. Beispiel für ein Modeportal mit Kleidung auf Ratenkauf.

Man muß hier Aufwand einkalkulieren, aber auch berücksichtigen, daß viele Kunden wert auf Ratenkauf legen und sich so neue Kundenkreise erschließen. Für Kleiderkäufer ist es jedenfalls von Vorteil.

Kauf auf Rechnung:

In einem kleinen Land wie der Schweiz ist das Vertrauen in die Zahlungsmoral höher als in vielen anderen Ländern. Es ist daher weit verbreitet, daß Kauf auf Rechnung erwartet wird und auch ermöglicht wird seitens Webshops.

Ein Kunde, der zuvor nur einen lokalen Shop ohne Internetverkauf hatte, machte allerdings die Erfahrung, daß es teilweise – in geringem Maße allerdings – zu Kunden kam, die er mühsam mahnen mußte und betreiben mußte. Solche Risiken muß man mit einkalkulieren, wenn man Kauf auf Rechnung anbietet.

Gutscheinaktionen:

Gutscheine anzubieten ist aus mehreren Aspekten heraus sinnvoll. Einmal gibt man mit Geschenkgutscheinen Kunden die Möglichkeit, anstatt Kleider zu kaufen für Dritte, Gutscheine zu verschenken. Damit werden Rücksendungen vermieden und zusätzliche Käuferkreise erschlossen. Viele, die Mode schenken wollen haben Angst, die falsche Größe zu kaufen und ein Gutschein eröffnet die Möglichkeit, ohne das Risiko eines Fehlkaufs zu schenken.

Rabattgutscheine:

Auch Rabattgutscheine sind eine gute Möglichkeit, z. B. auf Messen oder im Internet sich neue Modekunden zu erschließen.

Rücksendungen:

Zu guter letzt gibt es noch das leidige, weil kostenintensive Thema der Rücksendungen: Viele Käufer bevorzugen Modeläden, die Rücksendungen erlauben.

Der Anbieter muß selbst entscheiden, ob er das zulassen will. Nach Schweizer Recht sind – anders als nach deutschem Recht – auf Kaufverträge im Internet gültig ohne Rücknahmepflicht.

Trotzdem bieten viele Schweizer Modeverandhäuser Gratis-Rücksendungen an.

Letztlich ist es eine Entscheidung zwischen Umsatz und Kundenqualität. Ohne Rücksendungserlaubnis vermeidet man das Problem der Spaßkäufer. Aber man büßt an Breite in der Käuferschicht ein.

 

 

 

Donald Trump traf im November den chinesischen Präsidenten Jingping.

Während die Frau des chinesischen Generalsekretärs altbacken und zurückhaltend kleidet, fast schon aschenputtel-mäßig, sticht Ivana Trump mit einem schöngestalteten, stilvollem Kleid hervor.

Männer beide zum Gähnen langweilig gekleidet

Beide Herren sind langweilig 0815 gekleidet wie fast alle Politiker der Welt, die etwas zu sagen haben. Beide langweilen das Auge mit einfarbigen Anzügen und trist-einfarbigen Krawatten.

Es fragt sich, wann diesen (fehlenden) Kleidungsstil einmal jemand aufbricht.

Warum dürfen Frauen sich extravagant kleiden und Männer immer langweilig? Wäre etwas für Antidiskriminierungsexperten : – )

Was erstaunt, ist die etwas altbacken wirkende Webseite eines Präsidenten eines so großen und technologie-affinen Landes wie China, siehe Link oben. Im Vergleich zur Webseite von Donald Trump.

Bildquelle: https://www.DonaldJTrump.com/

Interessant für einen Modeblog ist auch, was sich im Domainbereich in Bezug auf Mode so tut.

Die NZZ-Fachmedien AG hat die Domain Textilrevue.ch zum Schnäppchenpreis von nur 2.200 Euro gekauft.

Dies berichtet der Techblog ChamaeleonMedia.ch, welcher über die Domainpreisentwicklung in der Schweiz einen Domainpreisspiegel führt.

Verweis:
Domainpreisspiegel / Domainpreise Schweiz

Bild: Textilrevue.ch

 

Haben Sie eine Lieblingskrawatte?

Wenn ja, werden Sie auch die gleiche Erfahrung gemacht haben wie ich:

Man trägt sie oft.

Und was ist die Folge?

Sie geht rasch zunichte.

Entweder bekleckert man sie mit Kaffee, oder sie beschmutzt man beim Binden, weil man sie mal mit nicht ganz sauberen Händen nach der Gartenarbeit rasch band, um zum Zug zu einem Kundentermin zu gelangen.

Oder aber – selbst wenn man sie hegt und behütet – sie wetzt einfach ab. Besonders unten passiert das oft.

Daher mein Tipp:

Wenn Sie eine Krawatte haben, bei der sie nach kurzer Zeit feststellen, daß sie sie besonders gerne tragen: Kaufen Sie gleich mehrere.

Sie wissen ja nicht, ob der Krawattenhersteller sie später noch führt.

Außer, Ihre Lieblingskrawatte ist uni-farben, dann können Sie natürlich immer wieder nach Bedarf kaufen…

Oft auf Warnschildern oder Warnsignalisationen zu finden: Die Farbe Gelb warnt!

Oft auf Warnschildern oder Warnsignalisationen zu finden: Die Farbe Gelb warnt!

Die Alarmfarbe und Warnfarbe Gelb, mit denen z. B. Bienen oder Wespen andere abschrecken, steht nur wenigen Menschen.

Auch Raupen, Schlangen, Käfer und andere Tiere, die deutlich zeigen wollen “Ich bin so gefährlich, ich trage sogar Alarmfarben, hab keine Angst”, die haben oft Muster mit Gelb in Verbindung mit Schwarz.

Nicht nur in der Natur eine unangenehme Farbe

Doch nicht nur Tiere schrecken mit Gelb ab.

Auch Menschen verwenden Gelb in Verbindung mit Schwarz um zu Warnen.

Daher:

Die Farbe, die oft in Kombination mit Schwarz auch auf Warnschildern zu finden ist, weckt meist keine positiven Assoziationen.

Die Raupe zeigt mit der Alarmfarbe Gelb "Ich bin so gefährlich und giftig, ich hab keine Angst".

Die Raupe zeigt mit der Alarmfarbe Gelb “Ich bin so gefährlich und giftig, ich hab keine Angst”.

Es gibt einfach Farben, die nur mit ganz wenigen Haut- und Haartypen gut harmonieren.

Daher gilt: Vorsicht mit Gelb bei Kleidung.

Gelb ist nicht Gelb

Gelb gilt zwar zurecht als schwierige Modefarbe, die nicht vielen steht.

Allerdings: Wie zu sehen auf den Beispielbildern, so wird ein klares Gelb zum Abschrecken und Warnen in der Natur und beim Mensch verwendet.

Auf den (Gelb)-Ton kommt es an

Aber es kommt drauf an welches Gelb bzw. welcher Gelbton.

Käfer gelbEs heißt nicht, daß Gelbtöne generell tabu sein müssen.

Ein schönes Ocker oder ein gelbbrauner Ton kann durchaus sehr harmonisch wirken.

Solange man nicht das schrille, klare Warngelb nimmt ist also alles ok.

Wer sichergehen will, wählt schmeichelhafte Farben wie warme Erdtöne. Damit hat man in der Regel eine gute Modewahl getroffen.

Schlange gelb-schwarz

Gelb Mode

 

Meist sieht die natürliche Haarfarbe am besten aus.

Sich die Haare färben, aber nicht nachfärben bzw. die Haarwurzeln nicht mitärfen (wie auch immer) sieht nicht schön aus (Bildschirmfotoausriß: Modeblog von Masha Sedgwick)

Sich die Haare färben, aber nicht nachfärben bzw. die Haarwurzeln nicht mitärfen (wie auch immer) sieht nicht schön aus (Bildschirmfotoausriß: Modeblog von Masha Sedgwick)

Aber es gibt Menschen, die färben sich die Haare, Geschmackssache. Und es kann auch sehr gut aussehen.

Was aber mit Sicherheit schlecht aussieht, ist: Haare färben in eine andere als die natürliche Haarfarbe umfärben und dann die Haarwurzeln vergessen.

Bzw. nicht nachfärben, was zur Folge hat, daß – langsam aber sicher – natürlich die natürlichen Haare durchwachsen.

Und das sieht echt komisch aus.

Entweder man tut etwas richtig oder lieber gar nicht.

Aber sich die Haarfarbe umfärben und dann nicht regelmäßig nachfärben ist so eine Sache. Ganz besonders, wenn die echte Haarfarbe deutlich von der künstlichen abweicht.

Das sieht dann komisch aus und wenig gekonnt.

Im Bild ein Beispiel der Modebloggern namens (bzw. künstlernamens, auch der Name ist nicht echt) Masha Sedgwick, aus der Rubrik „über“ bzw. wie es dort heißt „about“ von ihrem Modeblog

Strahlende Auftritte beherrscht besonders sie, Maxima, wie keine Zweite.

Das holländische Königspaar stattete Bayern einen Besuch ab.

König Willem-Alexander und seine Frau Máxima aus den Niederlanden haben bei ihrem Besuch mächtig für Gesprächsstoff gesorgt.

Es gibt Wirbel um ein angebliches Hakenkreuz-Symbol auf ihrem Mantel.
Und zwar, weil es in Deutschland Gesinnungsstrafrecht gibt und somit auch Hakenkreuz-Symbole (nicht aber Symbole des Kommunismus) verboten sind.

Dabei zeigt das angebliche Hakenkreuz bzw. die Swastika nicht einmal in die richtige Richtung.

Warum die Hysterie?

Königin Máxima war dabei schon etliche male in dem grauen Mantel des holländisch-dänischen Gestalters und Modeschöpfers Claes Iversen zu sehen – etwa bei einem Staatsbesuch im vergangenen Jahr in Dänemark.

Weiterlesen: http://de.sputniknews.com/videoklub/20160417/309248249/koenigin-maxima-hakenkreuz-outfit-deutschland.html#ixzz468fbUBFt

Königin Maxima sorgt unfreiwillig für Wirbel (Bildschirmfotoausriß: Sputnik Deutschland)

Königin Maxima sorgt unfreiwillig für Wirbel (Bildschirmfotoausriß: Sputnik Deutschland)

Zidane hat offenbar eine Hose, die leicht platzt.

Da möchte man nicht Zidanes Schneider sein:

http://de.sputniknews.com/videoklub/20160413/309165265/hosen-platzer-zidane.html#ixzz45hlep2B8

Natalie Wörner: Negatives Beispiel für zu enge Kleidung bei schlaffer Haut

Natalie Wörner: Negatives Beispiel für zu enge Kleidung bei schlaffer Haut

Man sollte sich dem Alter und dem Hautzustand entsprechend kleiden. Damit haben viele prominente Frauen ein Problem.

Schlaffe Haut paßt nicht zu – zu – engen Kleidern.

Wer schlaffe Haut hat, sollte Kleider vermeiden, die die Haut einpressen und so unvermeidlich Schwabbel bzw. sich in Falten aufwallende Haut hervorbringen.

Sonst sieht das Haut-zeigen nicht sexy, sondern sehr abtörndend und gewollt aus.

Gewollt jung.

Und nicht appetitlich, sondern einfach nur unappetitlich.

Hier im Bild ein Negativbeispiel, Natalia Wörner bei einem Anlaß 2014.

Vielleicht bekommt sie ja in Zukunft etwas Hilfe von ihrem neuen Mann:

Ihr Ehemann Heiko Maas „ist einer der bekanntesten SPD-Politiker, wurde auch schon zum bestangezogenen Mann Deutschlands gekürt. Er liebt den großen Auftritt.“ (Bunte)

Wobei in punkto Stil wohl wenig Hilfe zu erwarten ist, allenfalls in punkto Modestil.

Und noch etwas in punkto Geschmack / Stil:

Geschmackvoll ist es auch nicht, wenn Ehefrauen sich über Männer definieren. Schauspielerin Natalia Wörner ist neuerdings mit dem deutschen Justizminister verheiratet (der seine Ehefrau Corinna und die zwei gemeinsamen Kinder verließ) und darauf offenbar mächtig stolz.

In einem Video ist der Auftritt so abgeschmackt, daß man fast keine halbe Minute lang es ansehen kann.

Video hierzu (Bild Deutschland)

Modesünde und Geschmacksverirrung:

Ein wirklich schrecklicher Modeausfall ist die aktuelle Hipstermode, Männerhemden mit rundem Kragen bzw. Krägchem.

Doch bilden Sie sich Ihre eigene Meinung.

Was halten Sie vom Männerhemd mit rundem Kragen bzw. dem Rundkragen beim Männerhemd?

Solche Hemden bzw. Hemdchen und solche Kragen bzw. Krägchen sind z. B. zu sehen bei Stephan-Andreas Casdorff.

Hemd mit Rundkragen bzw. Hemdchen mit Rundkrägchen bei Casdorff vom linksalternativen deutschem Tagesspiegel aus Berlin (Bildschirmfotoausriß: Phönix)

Hemd mit Rundkragen bzw. Hemdchen mit Rundkrägchen bei Casdorff vom linksalternativen deutschem Tagesspiegel aus Berlin (Bildschirmfotoausriß: Phönix)

 

  • Männerhemd mit rundem Kragen / Bildausriß: Asos

    Männerhemd mit rundem Kragen / Bildausriß: Asos