Kappe selbst gestalten

Es ist ein riesiges Geschäft, das Händler mit Kappen machen und oft sind nichtmal kreative “caps” dabei, die Jugendliche zu horrenden Preisen kaufen.

Kappen von der Stange und wenig individuell, dafür teuer.... (Bildschirmfotoausriß: Google-Suche)

Kappen von der Stange und wenig individuell, dafür teuer…. (Bildschirmfotoausriß: Google-Suche)

Man kann sich daher über die Preise von Kappen, auf denen einfach nur doof “New York” steht, nur wundern.

Und die dann getragen werden von jungen Leuten, die noch nie in New York waren und auch sonst nix mit der Metropole in den USA zu tun haben.

Oder man nehme nur die Kappen mit der Aufschrift “Brooklyn”.

In Chur öffnet gerade ein Händler und Geschäftemacher an der Poststraße ein Geschäft, das all solche Kappen in dieser Art führt. Und offenbar verdient er gut damit.

Was er nicht führt, sind individuell gestaltete Kappen.

Nichtmal für eine Kappe mit der Aufschrift “Chur” reicht es.

Dabei wäre sowas bei Weitem kreativer.

Kreativität = Kappe selbst gestalten

Seine Kappe selbst gestalten und eine individuelle Mütze zu besitzen ist heute kein Ding mehr.

Das Internet macht es möglich. Die Digitalisierung erhält auch hier Einzug.

Und verbilligt die Preise dafür.

Wer früher individuell eine einzelne Kappe wollte, mußte viel zahlen. Selbst, wer als Firma für seine Mitarbeiter individuell bedruckte / bestickte Kappen wollte, mußte tief in die Tasche greifen.

Heute kann man per Mausklick alles eingeben.

Den eigenem Schriftzug, alle Farben usw., z. B. bei www.cap-selbst-gestalten.de

Man kann sogar eigene Bilder hochladen und könnte seine eigene Katze oder seinen Hund, seine Lieblingslandschaft oder was man sonst mag, drucken lassen.

Wer Werbung für seine Firma machen wollte, könnte eine WWW-Adresse hochladen und ständig mit sich rumtragen, wenn er unterwegs ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.