Oft auf Warnschildern oder Warnsignalisationen zu finden: Die Farbe Gelb warnt!

Oft auf Warnschildern oder Warnsignalisationen zu finden: Die Farbe Gelb warnt!

Die Alarmfarbe und Warnfarbe Gelb, mit denen z. B. Bienen oder Wespen andere abschrecken, steht nur wenigen Menschen.

Auch Raupen, Schlangen, Käfer und andere Tiere, die deutlich zeigen wollen “Ich bin so gefährlich, ich trage sogar Alarmfarben, hab keine Angst”, die haben oft Muster mit Gelb in Verbindung mit Schwarz.

Nicht nur in der Natur eine unangenehme Farbe

Doch nicht nur Tiere schrecken mit Gelb ab.

Auch Menschen verwenden Gelb in Verbindung mit Schwarz um zu Warnen.

Daher:

Die Farbe, die oft in Kombination mit Schwarz auch auf Warnschildern zu finden ist, weckt meist keine positiven Assoziationen.

Die Raupe zeigt mit der Alarmfarbe Gelb "Ich bin so gefährlich und giftig, ich hab keine Angst".

Die Raupe zeigt mit der Alarmfarbe Gelb “Ich bin so gefährlich und giftig, ich hab keine Angst”.

Es gibt einfach Farben, die nur mit ganz wenigen Haut- und Haartypen gut harmonieren.

Daher gilt: Vorsicht mit Gelb bei Kleidung.

Gelb ist nicht Gelb

Gelb gilt zwar zurecht als schwierige Modefarbe, die nicht vielen steht.

Allerdings: Wie zu sehen auf den Beispielbildern, so wird ein klares Gelb zum Abschrecken und Warnen in der Natur und beim Mensch verwendet.

Auf den (Gelb)-Ton kommt es an

Aber es kommt drauf an welches Gelb bzw. welcher Gelbton.

Käfer gelbEs heißt nicht, daß Gelbtöne generell tabu sein müssen.

Ein schönes Ocker oder ein gelbbrauner Ton kann durchaus sehr harmonisch wirken.

Solange man nicht das schrille, klare Warngelb nimmt ist also alles ok.

Wer sichergehen will, wählt schmeichelhafte Farben wie warme Erdtöne. Damit hat man in der Regel eine gute Modewahl getroffen.

Schlange gelb-schwarz

Gelb Mode

 

Solch einen Kragen trägt man mit einer schmalen Krawatte. Und man sollte auch darauf achten, daß das Revers des Anzugs ebenfalls schmal ist, sonst sieht es komisch aus.

Mario Torriani: Krawatte und Hemdkragen im K(r)ampf / Bildschirmfotoausriß: Blick.ch

Mario Torriani: Krawatte und Hemdkragen im K(r)ampf / Bildschirmfotoausriß: Blick.ch

Kragen frißt Krawatte

Und zu guter letzt muß man wirklich auch darauf achten, daß man bei einem Hemd mit schmalem Kragen auch eine Krawatte nimmt, die nicht nur schmal ist, sondern, die um den Halsbereich nicht breiter ist als der schmale Kragen.

Sonst springt die Krawatte unter dem schmalem Hemdkragen seitlich und hinten hervor und das sieht alles andere als modisch oder gekonnt aus.

Ein abschreckendes Beispiel lieferte jüngst Mario Torriani, als er Melanie Wininger, die an diesem Abend die Wurst in der Pelle gab, ko-moderierte.